1220 Wien, Hirschstettner Straße 19/Z
+43 1/203 62 87
office@szukitsch.at

Consulting

Wir gehen den Weg mit Ihnen!

Wir unterstützen Sie bei der systematischen Erhebung Ihrer Informationslandschaft sowie bei der Erstellung eines entsprechenden Sollkonzeptes.

1. Potenzialanalyse

Sie möchten das komplette Potenzial Ihrer Anwendung ausschöpfen? Ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern? Wissen aber nicht wie und in welchen Bereichen? Wir analysieren bestehende Anwendungen und das Potenzial neuer Aufgaben für definierte Bereiche. Startpunkt ist die Ist-Analyse vor Ort. Im Anschluss daran werden gemeinsam mit Ihnen Verbesserungen und Konzepte ermittelt. Resultat ist das darauf abgestimmte Sollkonzept mit priorisierten Arbeitspaketen und Terminen (Roadmap).

2. Sollkonzepte und Pflichtenhefte

Sie haben einen konkreten Anwendungsfall? Sie benötigen die passende IT-Lösung dafür? Wir erstellen gemeinsam mit Ihnen ein entsprechendes Sollkonzept und Pflichtenheft. Darauf basierend unterstützen wir Sie bei der Suche nach einer Lösung. Falls sich keine Standardlösung anbietet, begleitet Sie unsere Abteilung Individualentwicklung kompetent bei der reibungslosen Umsetzung Ihres Projektes.

3. Datenmanagement – Datenlogistik und Datennutzung

Kennen Sie das? Daten, Daten, Daten – aber keine wirklichen Informationen? In den unterschiedlichsten Systemen werden gigantische Datenmengen gesammelt und gespeichert. Und doch lassen sich oft die einfachsten Fragen nicht ohne großen Aufwand beantworten. Zunehmend werden aber im Rahmen von Industrie 4.0 die vertikale und horizontale Integration der Daten sowie die Verknüpfung von Automatisierungs- und Prozessdaten verlangt. Mit eineme professionellem Datenmanagement haben Sie ein wirkungsvolles Instrument für Ihren Erfolg in der Hand.

4. IT im Kontext mit Industrie 4.0 und IoT

Industrie 4.0 und IoT – nur ein Hype oder ist es für produzierende Unternehmen die Zukunft der kompletten Datenintegration? Ist es essenziell für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit? Wir geben Ihnen die Antworten auf Ihre Fragen. Derzeit lässt sich ein Paradigmenwechsel in der Industrie erkennen. Weg von der reinen Produktionsüberwachung hin zur „intelligenten Fabrik“ (Smart Factory). Kernpunkte sind Ressourceneffizienz (Mensch, Maschine, Materialien) und die komplette Integration und Rückverfolgbarkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Technologische Grundlage sind intelligente Softwareapplikationen und „Internet der Dinge“ (IoT).

Schnellere Durchlaufzeiten

Vermeidung von Medienbrüchen

Datenaustausch zwischen den Systemen

Datenaustausch zwischen Unternehmen

Effizienteres Arbeiten in den Support- und Administrationsbereichen

Echtzeitinformationen zur optimalen Steuerung und Kalkulation

Die durchgängige Integration im Kontext Industrie 4.0

Sind Sie für das Thema Industrie 4.0 gerüstet?

Um diese Frage zumindest grundsätzlich zu beantworten, haben wir den Quickscan „IT-Readiness für Industrie 4.0“ geschnürt. So erhalten Sie einen Überblick über die Herausforderungen und notwendigen Maßnahmen bezüglich der IT-Readiness.

Was werden die Herausforderungen des Marktes in 5 bis 10 Jahren sein?
Welche Geschäftsmodelle werden dann notwendig sein?
Wie sieht die IT-Organisation derzeit aus (Kompetenzen und Verantwortungen)?
Wie sieht das Informationsmanagement jetzt aus?
Welche Technologien werden gegenwärtig eingesetzt?
Wie ist die Situation der digitalen Durchdringung?
Welche Security-Konzepte existieren?
Als Ergebnis erhalten Sie einen Maßnahmenplan über die notwendigen Schritte, damit Ihr Unternehmen IT-fit für Industrie 4.0 ist.

Friedrich Szukitsch ist Mitglied diverser Arbeitsgruppen zum Thema Industrie 4.0 sowohl im BMVIT als auch in der Wirtschaftskammer Wien. Er beschäftigt sich seit mehreren Jahren intensiv mit dem Thema und ist auch immer wieder auf verschiedenen Veranstaltungen mit Vorträgen und bei Diskussionsrunden präsent.

Nächster Schritt: Development