+43 1/203 62 87

IT im Kontext Industrie 4.0

Die durchgängige Integration im Kontext Industrie 4.0

Eines der Hauptaugenmerke liegt dabei auf vertikalen und horizontalen digitalen Integration der Systeme innerhalb eines Unternehmens, aber auch zwischen den beteiligten Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Nutzen Sie schon die Innovations- und Optimierungspotentiale von Industrie 4.0? Es betrifft große wie kleine Unternehmen gleichermaßen. Denn auch kleine Betriebe sind in die Supply Chain der großen integriert und werden sich daher der verstärkten Digitalisierung und Integration stellen müssen.

Sind Sie für die Herausforderungen von Industrie 4.0 gerüstet?

Um diese Frage zumindest in ersten Zügen zu beantworten, haben wir den Quickscan „IT Readiness für Industrie 4.0“ geschnürt. So erhalten Sie einen Überblick über die Defizite und notwendigen Maßnahmen bezüglich der IT Readiness. Folgende Aspekte werden in Interviews abgefragt:

  • Was werden die Herausforderungen des Marktes in 5 bis 10 Jahren sein?
  • Welche Geschäftsmodelle werden dann notwendig sein?
  • Wie sieht die IT-Organisation derzeit aus (Kompetenzen und Verantwortungen)?
  • Wie sieht das Informationsmanagement derzeit aus?
  • Welche Technologien werden derzeit eingesetzt?
  • Situation der digitalen Durchdringung?
  • Welche Security-Konzepte existieren?

Als Ergebnis erhalten Sie einen Maßnahmenplan über die notwendigen Schritte, damit Ihr Unternehmen IT-fit für Industrie 4.0 ist.

Friedrich Szukitsch ist in diversen Arbeitsgruppen zum Thema Industrie 4.0 sowohl im BMVIT als auch in der Wirtschaftskammer Wien und beschäftigt sich seit gut zwei Jahren mit dem Thema. Herr Szukitsch ist auch immer wieder auf verschiedenen Veranstaltungen mit Vorträgen und bei Diskussionsrunden präsent.